<   Startseite History - Rückblick Impressum Datenschutz Artverwandtes   >    
 
Galopper bei Solingen
 

Wir stellen uns
und unseren Gitarrenunterricht vor

 




  Zwei Gitarrenlehrer


  A. Hertel
  B. Brökland

  Der Unterricht



  Besondere
  Angebote



  Startseite

 
  Preise / Kontakt

  Impressum

  Partner




  © 2018 by B. Brökland
 
             
     
 
Gemeinsamkeiten unseres Unterrichtes

Obwohl wir jeweils separat Unterricht geben, haben wir in mehrjähriger Zusammenarbeit ein gemeinsames Unterrichtskonzept entwickelt:
Wir unterrichten beide Konzertgitarre, Western-Gitarre und E-Gitarre
Wir richten uns beide gleichermaßen an Einsteiger wie auch an Fortgeschrittene aller Altersgruppen (auch Kinder ab 5/6 Jahren) und berücksichtigen Ihre bevorzugten Stilrichtungen und musikalischen Wünsche. Dabei steht immer der Spass am Musik-Machen im Vordergrund.


- Sie können in kurzer Zeit einfache Liedbegleitung lernen
   Wir nehmen gern Ihren Gesang hinzu (wir singen auf jeden Fall).
   Einfach mal probieren...
-; Sie können in unserem Gitarrenunterricht auch das Spielen nach
   Noten und/oder Tabulatur lernen
-; Sie können das Skalen- und Solospiel (Leadgitarre) lernen
-; Wenn Sie möchten, können Sie Schritt für Schritt in die Welt der
   Musiktheorie/Harmonielehre einsteigen und musikalische
   Zusammenhänge von Grund auf verstehen
-; Sie können erste Schritte in Richtung Eigenkomposition gehen
-; Fortgeschrittenen können wir Wege in anspruchsvolle Werke zeigen und
   Tipps für stimmige eigene Interpretation incl. Arrangement geben
-; Sie können mit unserem Gehörtraining z.B. Ihr musikalisches
   Vorstellungsvermögen verbessern.

All dies vermitteln wir in abwechselungsreichen Übungen und (für Kinder) in Spielform, die Phantasie und Eigenmotivation fördert. Selbstverständlich beraten wir Sie in allen Fragen rund um die Gitarre und machen Sie z.B. kompetent und fit für den Gitarrenkauf.

Die Preise sind bei uns beiden gleich. Darin enthalten ist unser Lehrmaterial, das auf Ihren Kenntnisstand abgestimmt wird.

Beispiele für gemeinsame Inhalte: einfache Liedbegleitung, rhythmisch anspruchsvolle Pattern, Plektrumtechniken, Fingerstyle, Skalen, Melodie- und Sololäufe. Phrasierung, Artikulation, Zusammenspiel mit Anderen

Beispiele für Stilrichtungen: Lieder, Folk, Rock, Rockballade, Blues, Reggae, Latin


Wir sind Musiker und Künstlerteam

Seit über acht Jahren arbeiten wir als Künstlerteam zusammen. Als Gitarristen- und Gesangs-Duo haben wir eine Reihe unterschiedlicher musikalischer Werke selber komponiert und aufgenommen. Bevorzugt interpretieren wir bekannte Werke oder z.B. Traditionals. Dabei kommt uns zugute, dass wir beide musikalisch gut aufeinander eingespielt sind.


Hörbeispiel 1:   The Star of the County Down

Hörbeispiel 2:   Bunessan (Mary MacDonald)

"Bunessan" ist übrigens die Vorlage zu dem bekannten Lied "Morning has broken" und stammt ursprünglich von Mary MacDonald (1789 - 1872).
 
             
  Resonator-Gitarre Elektro-Gitarre   Konzert-Gitarre Zwölfsaitige Gitarre  
 

Links eine Sonderform der Western-Gitarre, eine so genannte Resonator-Gitarre, deren Ton durch einen Metalleinsatz verstärkt wird. Rechts davon eine Elektro-Gitarre, gefolgt von einer Konzertgitarre und einer zweiten Sonderform der Western-Gitarre: einer zwölfsaitigen Gitarre.



Verschiedene Gitarrentypen - spezifische Unterrichtsinhalte

Pauschal unterscheiden sich Konzertgitarre, Western-Gitarre und E-Gitarre folgendermaßen:

Die Konzertgitarre ist etwas kleiner als die Western-Gitarre, sie hat eine etwas andere Form und zwei Bünde weniger, d.h., der Hals ist kürzer.
Sie ist mit Nylonsaiten bespannt, die sich leichter greifen lassen als die Stahlsaiten der Western-Gitarre. Sie hat einen ausgewogenen Klang ohne die sehr brillianten Höhen der Western-Gitarre. Wegen der leichteren Bespielbarkeit empfehlen wir Einsteigern gern die Konzertgitarre, die mit den Fingern und nicht mit einem so genannten Plektrum angespielt wird.

Die Westerngitarre ist größer und lauter als die Konzertgitarre. Der Klang ihrer Stahlsaiten ist höhenreich und markant. Man kann sie sowohl mit den Fingern als auch mit dem Plektrum anspielen. Dieser Gitarrentyp ist gerade als Begleitinstrument durchsetzungsfähig. "Krafttraining" für die linke Hand und das treffsichere Handling des Plektrums sind wichtige Unterrichts-Beispiele.

Die E-Gitarre kommt natürlich nicht ohne gute Verstärker (und meist auch Effektgeräte) aus. Sie hat einen ausgeprägten Nachklang (Sustain) und erzeugt dadurch Klangteppiche, die gerade bei größeren Lautstärken mit Dämpftechniken kontrolliert werden sollten. Die Beeinflussung des Klanges durch Effektgeräte gibt der E-Gitarre ihre Unverwechselbarkeit (Chorus, Verzerrung etc.) Rhythmusfestes Spielen von Begleitpattern und das Üben von Skalen und Soli sind zentrale Unterrichts-Inhalte, ebenso der Blick auf das Zusammenspiel mit anderen Instrumenten (Bass, Drums etc.).
 
   
  Mitschnitte (nicht nur) für Fortgeschrittene

Zwei Mischpulte, die auch für den mobilen Einsatz geeignet sind, Mikrofone, Effektgeräte und Aufnahmemöglichkeiten in CD-Qualität bilden gemeinsam mit unseren verschiedenen Gitarren (und Gesangsstimmen) ein motivierendes Experimentierfeld auch für Einspielungen.
 
 
  < zu  Bernhard Brökland   zu  Gitarrenunterricht Düsseldorf   >